Sektionen/Panels

Der Kongress ist in zwölf Sektionen gegliedert, innerhalb derer thematisch strukturierte Panels mit je fünf Vorträgen (Papers) stattfinden. Alle Interessenten sind eingeladen bis zum 15.03.2017 Vorschläge für entsprechende Panels einzureichen. In einer zweiten Bewerbungsrunde werden dann ab dem 1. Mai Vorschläge für Vorträge in den jeweiligen Panels angenommen. Es sind elf Sektionen zum Hauptthema des Kongresses vorgesehen, ferner können freie Themenvorschläge in der Sektion 12 erfolgen.

  1. Der Faktor Mensch: Demographie, Ernährung, Gesundheit, Epidemien etc.
  2. Ökologische Faktoren auf die Wirtschaft: Klima, Landschaft etc.
  3. Produktion: Landnutzung, Industrie, Technologie, künstlerische Produktion etc.
  4. Ressourcengewinnung: Bergbau, Technologie, Umweltverschmutzung etc.
  5. Distribution: Handel und Austausch, Monetarisierung, Netzwerke, Transport, Infrastruktur (z.B. Häfen) etc.
  6. Konsumption: Alltags- und Luxuskonsum, Abfall, Recycling, Ernährung etc.
  7. Ökonomie des Kultes: Investitionen (z.B. Kultbauten), religiöser und ritueller Konsum, Ökonomie des Todes etc.
  8. Die Rolle der Stadt in der antiken Wirtschaft: städtische Infrastruktur, Stadt-Umlandbeziehung etc.
  9. Die Ökonomie des Militärs in Krieg und Frieden
  10. Ökonomie des Wissens: Erziehung, Innovation, Bildung etc.
  11. Methodologie: Feldforschung, Naturwissenschaften, Quantifizierung etc.
  12. Andere Themen außerhalb des Hauptthemas

Der Call for Panels ist ab jetzt offen und bleibt bis zum 15. März 2017 geöffnet.

Panel-Organisatoren erhalten 50% Preisnachlass auf die Anmeldegebühr!

(Bei mehreren Panel-Organisatoren erhält nur eine Person die Ermäßigung)

Kooperationspartner: